Für all die freien Seelen fern dieser Welt

Ich lass dich frei
Ich lass dich gehn
werd dich nie mehr wiedersehn

Nie mehr bedeutet Ewigkeit
das ist eine ziemlich lange Zeit
bin mir dessen nun bewusst
spür tief in mir diesen Verlust
lerne nun damit zu leben
und trotzdem noch nach Glück zu streben
Verlust bedeutet Schmerzen
aber auch Spuren in meinem Herzen
deine sind tief und ich seh sie so klar
vergess deinen Blick nie
als ich dich das letzte Mal sah
ich trag dich im Herzen, Tag für Tag
wenn ich einen weiteren Schritt nach vorne wag
der Tod ist real
wenn ich nicht mehr an dich denke
aber in mir bleibt ein Platz, den ich dir schenke
ich vergess dich nicht und so bleibst du am leben
denn ich werd dir immer ein Stück davon geben

Ich lass dich frei
Ich lass dich gehn
und werd dich nie mehr wiedersehn

©lini23061995

Advertisements

20 Gedanken zu “Für all die freien Seelen fern dieser Welt

  1. Ich danke dir für den kleinen Gefälltmirgruß, den du mir hinterlassen hast, denn als ich mir gerade deinen Blog angesehen habe, bin ich froh, dass ich ihn dadurch finden konnte.
    Dieses Gedicht ist wunderschön! Ich möchte dir damit liebe Grüße hierlassen!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Tina, ich habe mich wahnsinnig gefreut diese lieben Worte gerade von dir lesen zu dürfen. Ich danke dir sehr dafür, denn das zeigt mir, dass es das Schreiben weiterhin etwas Wichtiges in meinem Leben sein sollte. 🙂 Liebe Grüße und einen schönen Abend, Lini

      Gefällt mir

  2. Liebende Line

    Der Tod ist nur real
    Dem Intellekt zur Qual
    Was ICH je fühlend
    Sah ward wahrgenommen
    Trag ich im Herzen unbenommen
    Liebende vergissen einander
    Nie bis in alle Unendlichkeit
    Lieben ist pures gegenwärtiges
    Ewig sein

    Ich leibe Dich
    Dankend
    joachim von Herzen

    Gefällt 1 Person

  3. es wird auch bei mir die zeit kommen, wo ich dieses erleben werde.
    dann werde ich deine zeilen vollkommen verstehen. jetzt lassen sie nur erahnen, wie tief einschneidend „es“ sein kann.

    viele grüße aus berlin und danke für dein *like

    die hope

    Gefällt 1 Person

  4. Beim Lesen steigen Tränen empor. In den Zeilen wird das Unwiderrufliche des Geschehens mitfühlbar. Liebe Lini, ich konnte es nur einmal lesen, weil eine tiefe Trauer mich dabei ergriff. Dir gelingt es, Gefühle wahrhaft frei zu lassen und das finde ich bemerkenswert. Achtsame Grüße an die Dichterin in Dir von mir. ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Das ist sehr schön geschrieben. Ich hatte auch mal ähnliche Zeilen geschrieben, vor einigen Jahren … ich musste auch jemanden loslassen und dachte, wenn ich diese Gedanken niederschriebe, würde es mir leichter fallen… Na ja, so wirklich half mir es nicht, es war eher ein Bedürfnis, das Loslassen auch mit Worten zu demonstrieren.
    LG
    Schmetterlingsseele

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s