Du darfst

Du darfst so lange weinen
bis du wieder bist mit dir im Reinen
solange bis der Schmerz hinaus gespült
deine Seele nicht mehr aufgewühlt

Deine Traurigkeit kennt keine Zeit
bis dein Herz von ihr vollends befreit
kann die Welt sich immer weiter drehen
und deinen Schmerz im Wind verwehen

Solang‘ bin ich hier
aus du und ich wird wir
ich bin ich und du bist du
ich hör‘ und seh‘ dir weiter zu

Du brauchst dich nicht verstecken
ich werd‘ dich sowieso entdecken
deine Flucht endet in meinem Arm
für dich ist es dort immer warm

Ich bin da wenn alle gehen
will dich auch mit Tränen sehen
Ich bin dein Anker auf hoher See
glaub‘ mir, bald tut’s nicht mehr so weh

©lini23061995

Advertisements

9 Gedanken zu “Du darfst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s