silber-grau

Du schaust mich an
mit deinen silber-grauen Augen
stellst mir Fragen
auf die ich keine Antwort weiß
ein Lächeln umspielt deine Lippen
und erreicht deine Augen nicht
du möchtest mich glauben lassen
dir geht es gut
aber ich kenne dich
viel mehr als dir lieb ist
ich habe keine Antworten
und Fragen stellst du trotzdem
es spricht zwar niemand aus
stillschweigendes Abkommen
wir sind beide auf der Suche
nach dem Sinn des Lebens oder so
kennen beide den Witz dahinter
und dass es ihn auch gar nicht gibt
das ist unser persönlicher Sinn
den wir beide im Anderen gefunden haben
alles andere wär‘ auch sinnlos
so schau‘ ich in deine silber-grauen Augen
und falle, falle, falle
ohne mir weh zu tun

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s