Ein Anfang

Hallo erstmal!🙈

Ganz neu und noch völlig planlos hier, habe ich mir mal diesen Blog zugelegt. – Warum? In erster Linie, weil ich mal wissen wollte, wie es sich anfĂŒhlt seine Gedanken mit der Welt zu „teilen“. Ich schreibe schon lĂ€nger, allerdings immer nur fĂŒr mich selbst und ohne großartiges Veröffentlichen oder Teilen der Texte. Ich fĂŒr mich habe festgestellt, dass es unglaublich befreiend wirken kann, Gedanken, Emotionen und GefĂŒhle, Erinnerungen und EindrĂŒcke auf Papier zu bringen. Geschriebenes kann nicht verloren gehen, bleibt in irgendeiner Weise immer erhalten. Gedanken, die zuvor ein verworrenes Etwas in deinem Kopf gewesen sind, bekommen mit einem Mal Struktur, ergeben Sinn. GefĂŒhle, die dich zuvor, zu verschlucken drohten, nehmen Abstand von dir, da sie nicht mehr nur in deinem Kopf, in deiner Brust oder in deinem Bauch sitzen, sondern einen anderen, weiteren Platz auf einem StĂŒck Papier bekommen. Erinnerungen und EindrĂŒcke, die noch in ihrer völligen IntensitĂ€t in dir hausen, bekommen die Möglichkeit, in genau dieser festgehalten zu werden. Letztlich bringt das Schreiben viele Vorteile, jedenfalls habe ich diese fĂŒr mich entdeckt. Und ich denke, ihr kennt das GefĂŒhl, sich mit seinen Gedanken und GefĂŒhlen ein StĂŒck weit „allein“ zu fĂŒhlen. Vor allem in unserer heutigen, leider teils oberflĂ€chlicher werdenden Welt, wo ein Großteil der Menschen nur noch an der gedanklichen OberflĂ€che kratzt. Ich glaube, Menschen, deren gedanklicher Horizont vielleicht noch eine grĂ¶ĂŸere Unendlichkeit besitzt, Menschen, deren Gedanken vielleicht mehr in die Tiefe gehen, Menschen, deren Gedanken lauter sind als die der anderen, sollten lernen, diese Gabe als Geschenk anzuerkennen. Ich selbst ĂŒbe mich noch darin, sehe mich oftmals noch weit entfernt davon und empfinde diese Art der Nachdenklichkeit oft noch als Last. Vielleicht hilft das Schreiben auf diesem Blog, dass ich mich noch weiter darin erproben kann. Und vor allem: Vielleicht erlange ich mithilfe dieses Blogs auch die Erkenntnis, dass ich mit meinen Gedanken und GefĂŒhlen nicht allein bin. Denn ich bin mir sicher, dass es da draußen in der großen weiten Welt noch viele, viele andere Menschen gibt, die vielleicht einen Tick zu viel nachdenken, die vielleicht ein bisschen zu viel hinterfragen und in Frage stellen und die vielleicht daraus resultierend öfter und grĂ¶ĂŸere Zweifel hegen, als andere Menschen mit mehr Leichtigkeit, vielleicht sogar Leichtsinn.

Ich freue mich darauf, meine Gedanken mit der Welt da draußen auszutauschen.😊

©lini23061995

Advertisements

6 Gedanken zu “Ein Anfang

  1. „Denn ich bin mir sicher, dass es da draußen in der großen weiten Welt noch viele, viele andere Menschen gibt, die vielleicht einen Tick zu viel nachdenken, die vielleicht ein bisschen zu viel hinterfragen und in Frage stellen und die vielleicht daraus resultierend öfter und grĂ¶ĂŸere Zweifel hegen, als andere Menschen mit mehr Leichtigkeit, vielleicht sogar Leichtsinn.“

    Das kann ich so unterschreiben, geht mir genauso. Und keine Sorge, du bist sicherlich nicht alleine. Herzlich Willkommen in der BlogosphĂ€re hier 🙂 Ich hatte eine Zeit lang auch einen Blog, auf dem ich Texte veröffentlicht habe, habe den aber erstmal deaktiviert und nur noch eine Fotoseite jetzt, aber ich schreibe dennoch immer in mein Notizbuch, denn ich schreibe wie du sehr gerne. Also dann, ich habe dich in mein Feedly eingetragen, mal sehen, wann der nĂ€chste Beitrag kommt und was es inhaltlich sein wird! 🙂

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s